> Startseite > FAQ > Ausbildung
  • SUCHE
  • |

Fragen-Anworten-Katalog

  1. Gibt es Bewerbungsfristen?

    Sie können sich das ganze Jahr bewerben. Je früher Sie uns jedoch Ihre Unterlagen zukommen lassen, desto größer ist die Chance, dass Sie zu dem von Ihnen gewünschten Ausbildungstermin starten können. Nach dem offiziellen Ausbildungsbeginn ist bei noch freien Plätzen in der jeweiligen Klasse ein Einstieg noch bis zum Ablauf von drei Wochen nach Kursbeginn möglich. Über die Zulassung von Schülern nach Ausbildungsbeginn entscheidet der Schulleiter.

     

  2. Gibt es eine Aufnahmeprüfung?

    Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen findet eine Vorauswahl statt. Danach werden Sie zu einem Bewerbungsgespräch und einem Eignungstest eingeladen. Dieser dient der Feststellung Ihrer bereits vorhandenen Kenntnisse und Fertigkeiten. Dabei interessieren uns Ihre Kenntnisse über den Beruf, Ihre Motivation und Einstellung zum Beruf sowie Ihre Eignung für die Ausbildung an unserer Schule.

  3. Wieso benötige ich ein Zeugnis über die gesundheitliche Eignung?

    Je nach Ausbildungsrichtung werden teilweise hohe körperliche Anforderungen an Sie gestellt. Gerade ältere, kranke oder behinderte Menschen benötigen besondere Unterstützung. Deshalb ist es auch für Sie wichtig zu wissen, ob Sie diesen Aufgaben gesundheitlich gewachsen sind.

  4. Warum kostet die Ausbildung bei der WAD Geld?

    Die WAD ist ein gemeinnütziger, privater Bildungsträger. Da wir staatlich anerkannte und genehmigte Berufsfachschulen betreiben, erhalten wir vom Land Sachsen für die meisten Ausbildungsgänge einen Zuschuss. Dadurch wird ein großer Teil der Aufwendungen für die von uns angebotenen Ausbildungen gedeckt. Staatliche Schulen hingegen werden zu 100% durch öffentliche Mittel finanziert. Um kostendeckend zu arbeiten, müssen wir Schulgeld erheben, welches dank der Zuschüsse durch das Land Sachsen relativ gering ist. Dafür bieten wir Ihnen eine moderne, praxisnahe Ausbildung, motivierte Lehrkräfte, individuelle  Betreuung und gut ausgestattete Räumlichkeiten. Außerdem garantieren wir dafür, dass unsere Lehrkräfte alle im Lehrplan vorgeschriebenen Stunden halten. Durch Krankheit ausgefallene Stunden werden vollständig nachgeholt.

  5. Warum unterscheiden sich die Preise für die einzelnen Ausbildungen?

    Je nach Ausbildungsrichtung ist ein höherer Personalaufwand bzw. eine kostenintensive Ausstattung nötig. Daher variieren die Preise für unsere einzelnen Ausbildungsgänge.

  6. Wie kann ich die Ausbildung finanzieren?

    Abhängig davon, wo hoch das Einkommen Ihrer Eltern ist bzw. ob Sie bereits eine Ausbildung abgeschlossen haben, gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre Ausbildung. Zum Beispiel können Sie bei Ihrem zuständigen BaföG-Amt Schüler-BaföG beantragen. Aber auch das Meister-Bafög sowie ein zinsgünstiger Bildungskredit stehen Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Infoblatt „Finanzierungsmöglichkeiten“

  7. Findet die Ausbildung nur in der Schule statt?

    Im ersten Ausbildungsjahr werden die theoretischen Grundlagen für die Ergo- bzw. Physiotherapie-Ausbildung gelegt, deshalb findet der Unterricht größtenteils in der Schule statt. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr erfolgt Blockunterricht, der sich mit entsprechenden Fachpraktika, bei denen Sie durch Fachlehrer betreut werden, abwechselt. Bei der PTA-Ausbildung wechseln sich fachtheoretischer und fachpraktischer Unterricht ab. Nach dem ersten Ausbildungsjahr absolvieren Sie ein vierwöchiges Apothekenpraktikum und nach dem zweiten Ausbildungsjahr noch einmal ein sechsmonatiges Berufspraktikum in der Apotheke. Bei der Wirtschaftsassistenten-Ausbildung findet jeweils ein Praktikum 4 Wochen am Ende des ersten Lehrjahres und 4 Wochen im zweiten Ausbildungsjahr statt.

  8. Wie lange dauert der Unterricht täglich?

    Der Unterricht kann täglich von 08:00 bis 18:30 Uhr stattfinden, wobei die Kernunterrichtszeit von Montag bis Freitag von 8:00 bis 15:10 Uhr ist.

  9. Bieten Sie die Ausbildungen auch in Teilzeit an?

    Da unsere Ausbildungen zu den bundesweit anerkannten Gesundheitsfachberufen zählen, sind die Ausbildungszeiten gesetzlich vorgeschrieben und betragen 2,5 bzw. 3 Jahre. Somit können wir keine Ausbildungen in Teilzeit anbieten.

  10. Sind die Ausbildungen staatlich anerkannt?

    Alle unsere Ausbildungen führen zu einem staatlich anerkannten Abschluss.

  11. Was sind die Voraussetzungen für ein Bachelor-Studium?

    Für die Zulassung zum Studium ist eine der nachfolgenden Qualifikationen nachzuweisen:
    -    Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
    -    Fachgebundene Hochschulreife
    -    Fachhochschulreife
    -    bestandene Meisterprüfung
    -    Erwerb einer der Meisterprüfung gleichwertigen Berechtigung in einem für das beabsichtigte Studium  geeigneten Beruf
    -    Abschluss Sek I und eine für das beabsichtigte Studium  geeignete abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens zweijährige Berufserfahrung
    und
    -    Ausbildungsvertrag mit einer Berufsfachschule für Physiotherapie

  12. Wann muss ich mich für das Studium bewerben?

    Nach dem Sie Ihren Ausbildungsvertrag bei der WAD unterschrieben haben, können Sie sich für das Bachelor-Studium bewerben. Grundsätzlich gilt: Je eher Sie sich bewerben, desto größer sind Ihre Chancen auf einen Studienplatz bei einer hohen Anzahl von Bewerbungen.

  13. Wann beginnt das Studium?

    Ab dem 1. bzw. 2. Ausbildungsjahr beginnen Sie mit dem Studium, welches Freitag, Samstag und Sonntag stattfindet. Unsere Kooperationseinrichtung für die Ergotherapie ist die SRH Fachhochschule für Gesundheit in Gera. Für den Studiengang Physiotherapie kooperieren wir mit der Hochschule Lausitz (FH) in Senftenberg.

  14. Wie stellt die WAD sicher, dass ich Zeit für meine Ausbildung und für ein Studium habe?

    Unsere Lehrinhalte und die Stundenplanung sind auf das Studium abgestimmt. Von Montag bis Freitag Mittag findet die Ausbildung bei der WAD statt. Ab Freitag Mittag erfolgt für die Ergo- und Physiotherapie-Schüler kein Unterricht mehr, so dass alle Studierenden ausreichend Zeit haben, nach Gera oder Senftenberg zu fahren, wo das Studium an der jeweiligen Hochschule stattfindet.

  15. Spielt die Anzahl der Credit Points (CP) eine Rolle?

    Sowohl in Gera als auch in Senftenberg schließen die Absolventen das duale Bachelorstudium mit einer hohen Zahl an Creditpoints (180 bzw. 210 CP) ab. Damit erfüllen sie alle Voraussetzungen, um ein Masterstudium nach freier Wahl anschließen zu können.

  16. Gibt es bei den Kooperationshochschulen einen Numerus Clausus (NC)?

    Nein, momentan stehen genügend Studienplätze zur Verfügung. Schüler der WAD werden dabei bevorzugt bei der Bewerbung berücksichtigt. Für die Aufnahme ist ein Eignungstest bzw. ein Aufnahmegespräch notwendig.

  17. Wie ist dieser/s Eignungstest/Aufnahmegespräch gestaltet?

    Das Aufnahmegespräch wird vom Studiengangsleiter durchgeführt. Insbesondere Ihre Motivation spielt hier eine große Rolle, da das Studium neben der Ausbildung hohe Anforderungen an Sie stellt. Nach erfolgreich bestandener Ausbildung findet eine Einstufungsprüfung statt, die das während der Ausbildung erworbene Grundwissen abfragt, damit Ihnen entsprechende Ausbildungsinhalte anerkannt werden können.

  18. Hilft die Schule bei der Jobvermittlung?

    Da wir den Kontakt mit zahlreichen Kooperationspartnern pflegen, die uns auch als Einrichtung für Praktika zur Verfügung stehen, werden wir über aktuelle Stellenangebote informiert, die wir an unsere Absolventen weitergeben.

  19. Hat Ihre Schule ein Wohnheim/ Unterkunftsmöglichkeiten?

    Es gibt verschiedene Wohnmöglichkeiten in der näheren Umgebung unserer Schule. Wir arbeiten mit verschiedenen Vermietern zusammen, können Ihnen Ansprechpartner und Anschriften bzw. WG-Zimmerangebote von Schülern vermitteln.

  20. Wo bekomme ich weitere Informationen?

    Weitere Informationen zu unseren Ausbildungen finden Sie auf dieser Seite unter den entsprechenden Punkten. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch unter 0351-45 41 70 oder per Mail: info@wad.de.