> Startseite > Fortbildung > Förderung und Finanzierung > Meister-BAföG
  • SUCHE
  • |

WAD

Geschäftsleitung

 

Heidenauer Str. 23

01259 Dresden

 

Tel.: 0351 454 17 0

Fax: 0351 471 56 75

E-Mail: info@wad.de

 

 

 

Meister-BAföG

Durch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) wurde die Möglichkeit für weiterbildungsinteressierte Handwerker und andere Fachkräfte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung nach BBiG oder HwO geschaffen, für eine Aufstiegsqualifizierung zum/zur Handwerks- und Industriemeister/in, Techniker/in, Fachkaufmann/frau, Fachkrankenpfleger/in, Betriebsinformatiker/in, Betriebswirt/in (HWK) oder eine vergleichbare Qualifikation Fördermittel in Form des Meister-BAföGs zu beantragen.

Die Förderung gliedert sich in einen Zuschuss und ein rückzahlfähiges zinsgünstiges Bankdarlehen. Für Vollzeit-Maßnahmen, die nach dem 01.10.2010 begonnen haben, gelten folgende Fördersätze für den monatlichen Unterhaltsbeitrag zum Lebensunterhalt:

 

 

Förderhöhe

Bezugsberechtigt

Anteil Zuschuss

Anteil Darlehen

697 €

Alleinstehende ohne Kind

238 €

459 €

907 €

Alleinstehende mit Kind

343 €

564 €

912 €

Verheiratete

238 €

674 €

1.122 €

Verheiratete mit einem Kind

343 €

779 €

1.332 €

Verheiratete mit zwei Kindern

448 €

884 €

 

Alleinerziehende können darüber hinaus einen Zuschuss zu den Kinderbetreuungskosten in Höhe von bis zu 113 € erhalten, wobei das Kind das 10. Lebensjahr noch nicht vollendet haben darf.

Die Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren erfolgt einkommens- und vermögensunabhängig. Dabei werden maximal 10.226 € gewährt, davon 30,5% als Zuschuss und der Rest als Darlehen. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Erlass von 25 Prozent auf das auf die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren entfallende Restdarlehen gewährt.

Die Förderung sollte rechtzeitig vor Maßnahmebeginn beantragt werden und erfolgt ab Beginn der Maßnahme. Einzelfallbezogene Beratung und Hilfestellung beim Antragsverfahren erhalten Sie in der Regel beim jeweiligen kommunalen Amt für Ausbildungsförderung bei dem Kreis bzw. der kreisfreien Stadt an Ihrem ständigen Wohnsitz. In Sachsen sind das für die jeweiligen Berufsbereiche die Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern in Chemnitz, Dresden und Leipzig sowie das Landesamt für Ausbildungsförderung in der Landesdirektion Chemnitz.

Wir bieten Ihnen zwei attraktive über das Meister-BAföG förderfähige Aufstiegsqualifizierungen an:


Weitere Informationen zum Meister-BAföG erhalten Sie im Internet auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.