Details

Interdisziplinäres Lernen an der WAD durch fachübergreifenden Unterricht und spannende Projekte

 

Die WAD Bildungsakademie hat es sich zum Ziel gesetzt, ganzheitlich denkende und handelnde Therapeuten auszubilden, die über den Tellerrand der eigenen Berufsgruppe hinausschauen, für die Stärken anderer Berufsgruppen sensibilisiert sind und ihre fachlichen sowie sozialen Kompetenzen zum Wohle des Patienten einsetzen. Deshalb möchten wir bereits während der Ausbildung den Grundstein für eine bessere Zusammenarbeit zwischen den angehenden Therapeuten legen.

Ergotherapeuten und Physiotherapeuten sollen voneinander lernen und gemeinsam arbeiten

Die interdisziplinäre Ausrichtung unserer Ergo- und Physiotherapieausbildung basiert auf den umfangreichen Anforderungen, denen Therapeuten heute in modernen Kliniken, Reha-Einrichtungen und Praxen gerecht werden sollten. In der Praxis werden Patienten immer noch durch Physio- und Ergotherapeuten neben- bzw. nacheinander betreut, ohne dass die einzelnen Berufsgruppen darüber informiert sind bzw. ihre Behandlung nach der Arbeit der anderen Fachbereiche ausrichten. Um einen optimalen und möglichst dauerhaften Behandlungserfolg zu erzielen, ist das Wissen um die Therapiemaßnahmen anderer Fachbereiche von großem Vorteil. Deshalb sehen wir uns in der Verantwortung, bereits während der Ausbildung den Grundstein für eine zukünftig noch bessere Zusammenarbeit der verschiedenen Therapiebereiche und damit für eine qualitativ bessere Patientenversorgung zu legen. Sobald beide Berufsgruppen mit ihrem speziellen Fachwissen kooperativ einen Patienten therapieren, kann von ganzheitlicher inter- bis transdisziplinärer Behandlung gesprochen werden. Neben dem fachlichen Austausch und dem Verständnis für die Arbeit der angrenzenden Berufsgruppen ermöglicht der Einblick in andere therapeutische Disziplinen einen Erweiterung des eigenen therapeutischen Wissens und eine optimalere Betreuung der Patienten.

 

Ausbildung im interdisziplinären WAD-Team

Unsere Ausbildung zum Ergo- oder Physiotherapeuten ist durch eine optimale Balance zwischen praxisorientierter Herangehensweise und wissenschaftlichem Denken gekennzeichnet. Anhand von Fallbeispielen lernen unsere Schüler in interdisziplinären Teams zusammenhängende Aufgabenkomplexe zu lösen, die sie zur Bewältigung von beruflichen sowie lebens- und gesellschaftsbedeutsamen Handlungssituationen befähigen. Der gemeinsame Methodikunterricht ermöglicht unseren Schülern, Wissenschaft und Forschung in ihren Praxisalltag einzubeziehen. Für eine Zusammenarbeit im interdisziplinären Team sind Kenntnisse und Verständnis für andere Berufsgruppen unbedingt erforderlich und werden durch interdisziplinäre Projekte gefördert.


Projekte und Aktionen an der WAD

•    Jährliche Projekttage
Jedes Jahr greifen unsere Schüler gemeinsam ein aktuelles medizinisch-therapeutisches Thema auf. Als Grundlage informieren sich die WAD-Schüler gegenseitig über Krankheitsbilder und Behandlungsansätze und erarbeiteten anschließend gemeinsam interdisziplinäre Therapiepläne.

•    Interdisziplinäres Sportfest
„Sport macht Spaß“ heißt es jedes Jahr auf dem Rasen des Fußballvereins Blau-Weiß Zschachwitz für rund 190 Schüler der 92. Grundschule in Dresden. Die angehenden Physio- und Ergotherapeuten der WAD planen, organisieren und betreuen das interdisziplinäre Projekt im Rahmen ihrer Ausbildung. Ziel ist es, den Grundschülern mittels moderner Sport- und Bewegungsspiele Freude an der gezielten Bewegung sowie Durchhaltevermögen und Teamgeist zu vermitteln.

•    Rückengesundheit für Grundschulkinder, Lehrkräfte und Horterzieher
In diesem Workshop unterstützen unsere Schüler der Physio- und Ergotherapie Grundschüler beim rückengerechten Packen, Aufsetzen und Tragen der Schulranzen. Lehrkräfte und Horterzieher werden unter anderem in der Stressbewältigung, zum Beispiel durch Lärm, unterstützt.

•    Exkursionen
Abwechslungsreiche Exkursionen wie beispielsweise ins Hygienemuseum, in die Körperwelten-Ausstellung oder zur Therapiemesse Leipzig bringen nicht nur Abwechslung in die Ausbildungszeit, sondern auch Spaß und neue Erfahrungen.

•    Tutoren - Lernen von Lernenden
Der Lehrplan der Fachbereiche Physiotherapie und Ergotherapie beinhaltet zum Teil dieselben oder ähnliche Fächer – jedoch mit unterschiedlichen Schwerpunkten. In der interdisziplinären Ausbildung vermitteln deshalb lernende Physio- oder Ergotherapeuten als Tutoren dem jeweils anderen Fachbereich wichtige Einblicke in die Behandlungsansätze der eigenen Fachrichtung und üben so den interdisziplinären Austausch.